Freundschaft statt Vaterland!

Aktuelles

Stellenausschreibung: Jugendbildungsreferent*in gesucht!

Der Unterbezirk Frankfurt der Sozialistischen Jugend Deutschlands - Die Falken
sucht zum 15. Januar oder 1. Februar 2023 eine*n Jugendbildungsreferent*in
für 25 Std./Woche mit Dienstort Frankfurt. Die komplette Ausschreibung könnt ihr über den untenstehenden Link downloaden.
Bitte richte die Bewerbung (digital) bis zum 16.12. an: bewerbungen(a)falken-frankfurt.de 

Vergangene Veranstaltungen

Anmeldung auch online möglich!

Bitte dafür hier klicken und das Formular ausfüllen:

Bildquelle: https://jugendhof.org/gelaende

Workshoptag am 11.09.2022 - Kunst für Alle!

Anmeldungen auch unter mail@falken-frankfurt.de möglich

Wir, die Falken Frankfurt, laden alle Interessierten zu unserem Workshop-Tag am 11.09 ein! Ab 14:00 Uhr könnt ihr kostenlos verschiedene Workshops besuchen, lernen wie man Graffiti sprüht, tanzen, Beats bauen und gemeinsam Songs schreiben.
Im Anschluss an die Workshops, wollen wir mit euch noch den Abend ausklingen lassen und Ende eines schönen Sommers feiern.

Damit wir einen ungefähren Überblick über die Anzahl der Teilnehmer haben, wär es schön, wenn ihr euch anmelden würdet, eine Anmeldung ist jedoch nicht verpflichtet für die Teilnahme der Workshops.

Wir freuen uns auf euch!

Noch freie Plätze für die Osterfahrt der Falken Frankfurt!

Für unsere Fahrt ins Flörsbachtal vom 19.04. bis 21.04. sind kurzfristig noch Plätze freigeworden für Kinder ab 10 Jahren. Die Fahrt ist ideal um ein paar entspannte Tage in der Natur zu verbringen und die Falken besser kennenzulernen. Der Teilnahmebeitrag beträgt 20€, es gibt aber Unterstützungsmöglichkeiten für Menschen mit geringem Einkommen. Jetzt anmelden unter mail@falken-frankfurt.de

Möglichkeiten zum Mitmachen!

Kontakt für Interessierte: mail@falken-frankfurt.de

Einstiegstreff am Mittwoch, den 12.01. (2G+)

Für alle, die Lust haben...

  • mehr über uns Falken zu erfahren
  • im Verband aktiv zu werden
  • eine Gruppenstunde zu starten
  • einfach mal vorbei zu kommen

Die Sozialistische Jugend Deutschlands - Die Falken ist ein unabhängiger und selbstorganisierter politischer und pädagogischer Kinder- und Jugendverband, unser Zeichen ist der rote Falke, unser Gruß ist "Freundschaft!".

Unser Verband ist Teil der Arbeiter*innenjugendbewegung und aus der Selbstorganisation junger Arbeiter*innen entstanden. Seit über 100 Jahren vertreten bei uns Kinder und Jugendliche ihre Rechte und Interessen selbst und kämpfen für eine andere Gesellschaft.

Unser Ziel ist eine Gesellschaft, die auf Freiheit, Gleichheit und Solidarität gründet. Der Kapitalismus hingegen beruht auf der Ausbeutung des Menschen durch den Menschen. Deshalb kämpfen wir als Teil der internationalen sozialistischen Bewegung gemeinsam mit unseren Partner*innen für eine andere, eine sozialistische Gesellschaft.

Ab 19 Uhr im Falkenhaus WWH (Rödelheimer Strr. 14).

Ihr habt an dem Tag keine Zeit? Ab jetzt findet jeden dritten Mittwoch des Monats ein offenes Plenum des Unterbezirks statt. Kommt vorbei!

Wie entstand die Antifa? Ein Vortrag von Bernd Langer

Bernd Langer ist seit 1977 mit der autonomen Szene verbunden und war vor allem an der Organisierung der autonomen Antifa-Bewegung beteiligt. Er war in den 1990er-Jahren bekanntes Mitglied der Autonomen Antifa (M) in Göttingen sowie des bundesweiten Antifa-Organisationsversuches Antifaschistische Aktion/ Bundesweite Organisation (AA/BO). Darüber hinaus prägte die von ihm ins Leben gerufene Initiative KuK (Kunst und Kampf) durch Plakate, Gemälde und Agitprop nachhaltig die Ästhetik der Antifa-Bewegung. Bernd Langer ist der Autor mehrerer Bücher, u.a. des 2014 erschienen Titels “Antifaschistische Aktion – Geschichte einer linksradikalen Bewegung“. Der Vortrag möchte die Entwicklungslinien der heutigen Antifa nachzeichnen und dabei deren Ansätze und Konzepte genauer analysieren.

Dienstag, 30.11. - 20.15 Uhr / Leipziger Str. 91 (FFM) / 2G-Regel + Maske

Zur Aktualität des Autoritären Charakters: Vortrag u. Buchvorstellung mit Ingo Elbe und Andreas Stahl

Dienstag, 26.10. um 19 Uhr im Studierendenhaus Frankfurt (Campus Bockenheim)

Weltweit feiern Populisten Erfolge. Viele Menschen rebellieren und unterwerfen sich zugleich irrationalen Autoritäten. Woher aber stammt dieses Bedürfnis? Die Suche nach Antworten führt zur Theorie des autoritären Charakters. Sie untersucht, wie Menschen unter bestimmten gesellschaftlichen Bedingungen das Bedürfnis nach Unterwerfung unter reaktionäre Autoritäten entwickeln und ebenso irrationale Feindbilder hervorbringen. Ingo Elbes Vortrag stellt das ursprüngliche Programm der Autoritarismusforschung vor, wie es von der kritischen Theorie der Frankfurter Schule, insbesondere von Erich Fromm, in den 1930er Jahren entwickelt wurde.

Im Anschluss an den Einführungsvortrag: Buchvorstellung von Andreas Stahl 

In rund 20 Aufsätzen diskutieren die Autorinnen und Autoren des Sammelbandes „Konformistische Rebellen“ das Erklärungspotenzial der Theorie des autoritären Charakters angesichts veränderter gesellschaftlicher Bedingungen. Mitherausgeber Andreas Stahl führt in einige dort abgebildete Streitfragen und Diskussionen rund um die Theorie des autoritären Charakters ein.

Ingo Elbe ist wissenschaftlicher Mitarbeiter und Privatdozent am Institut für Philosophie der Universität Oldenburg. Letzte Publikationen: „The Anguish of Freedom. Is Sartre’s existentialism an appropriate foundation for a theory of antisemitism?”, in: Antisemitism Studies (1) 2020, und "Gestalten der Gegenaufklärung. Untersuchungen zu Konservatismus, politischem Existenzialismus und Postmoderne", Königshausen & Neumann 2020.

Andreas Stahl studiert Philosophie an der Universität Oldenburg und ist Mitherausgeber des Sammelbandes „Konformistische Rebellen. Zur Aktualität des autoritären Charakters“, der 2020 im Verbrecher Verlag erschienen ist: www.verbrecherverlag.de/book/detail/1025

***Achtung: Die Zahl der Teilnehmenden ist aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie beschränkt. Wir empfehlen möglichst früh zu kommen!  

Termine im Sommer und Herbst 2021

09.08. - 26.08.: Sommerzeltlager im Flörsbachtal

11.10. - 15.10.: Herbstfreizeit in Nürnberg

26.10.: Vortrag 'Konformistische Rebellen: Zur Aktualität des Autoritären Charakters'

26.11. - 28.11.: Gedenkstättenfahrt nach Buchenwald

Weitere Infos folgen in Kürze! Kommt in unseren Telegram-Kanal (https://t.me/diefalken) oder schreibt uns eine Mail an mail(a)falken-frankfurt.de

 Workshop-Tag + Küche für Alle + Barabend

18.09.2021 am WWH Frankfurt Bockenheim (Rödelheimer Str. 14), Anmeldungen für die Workshops an mail(a)falken-frankfurt.de / Essen u. Barabend ab 18 Uhr.

Unterstütz von:

Mitglied im: